Turkmenistan ist ein raues und wildes Land. Ein ideales Umfeld um ausdauernde Pferde zu züchten, deren Kampfgeist sie für den Reitsport prädestinieren. Die Rede ist von den Achal-Tekkinern, dem stolzen Nationaltier Turkmenistans, das sogar im Staatswappen verewigt worden ist.

Unsere tadschikische Reiseleiterin Sitora Sodatkadamova stellt Ihnen heute einen besonderen Ort ihrer Heimat vor. Ihr absoluter Geheimtipp in Tadschikistan ist das Ismailitenzentrum in Duschanbe, der Hauptstadt Tadschikistans. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, was diesen Ort so besonders macht.

Die Seidenstraße ist ein altes Netzwerk aus Karawanenstraßen, welches Europa mit Asien verbindet. Historisch sind auf diesen Wegen nicht nur viele Waren wie Edelsteine, Pelze, Keramik oder Seide gehandelt worden. Auch Ideen und sogar Religionen haben sich auf diese Weise verbreitet. In diesem Artikel finden Sie unsere Top 5 UNESCO-Welterben entlang der Seidenstraße.

Unsere Seidenstraßen-Expertin möchte ein originales Plow-Rezept einer Familie aus Samarkand, Usbekistan mit Ihnen teilen. Was dieses Plow-Gericht ganz besonders macht? Das verrät sie Ihnen zum Schluss. Plow ist eines der, wenn nicht sogar DAS Nationalgericht der Usbeken.

In der tadschikischen Kultur wird das Essen in großen Portionen serviert. Was sollten Sie außerdem als Gast bei Tadschiken Zuhause beachten?

In unserer modernen Welt ist der Online-Handel für zahlreiche Menschen nicht mehr wegzudenken. Doch in anderen Teilen der Welt handeln die Menschen noch wie in den Geschichten aus „1001 Nacht“. Mit den folgenden zehn Tipps machen auch Sie garantiert ein gutes Geschäft bei Ihrem nächsten Basar-Besuch!

Als eine der frühesten christlichen Kulturen, besitzt Armenien zahlreiche religiöse Stätten. Auch für die Entwicklung und den Handel der alten Seidenstraße spielte das Land bereits eine große Rolle. Heute verläuft Armenien entlang der neuen Seidenstraße und glänzt weiterhin mit einem ganz köstlichen Gut: dem Wein.

Im November 2019 war unsere New Silk Road-Reiseleiterin Sitora privat in Georgien unterwegs. Hier schreibt sie über georgische Köstlichkeiten und gibt Empfehlungen zur Kulinarik des Landes. Der Fokus in diesem Teil des kulinarischen Reiseführers richtet sich auf Kutaissi und Batumi.

Im November 2019 war unsere New Silk Road-Reiseleiterin Sitora privat in Georgien unterwegs. Hier schreibt sie über georgische Köstlichkeiten und gibt Empfehlungen zur Kulinarik des Landes. Der Fokus im ersten Teil des kulinarischen Reiseführers richtet sich auf die Hauptstadt Georgiens: Tiflis.

Es sind die alten Reiserouten, die immer noch eine gewisse Nostalgie und Romantik in uns hervorrufen. Aber wie muss es auf dem Rücken eines Kamels gewesen sein, wochen- gar monatelang durch die Wüste zu ziehen? Dabei immer die Fragen im Kopf zu haben, wie weit man es schafft und wo man schläft. Karawansereien waren die Antwort!